Schwieriger Saisonstart der 1. Damen

Schwieriger Saisonstart der 1. Damen

Dass eine Saison als Aufsteiger in aller Regel nicht einfach ist, dürfte kein Geheimnis sein. Aufschläge, Annahme, Angriff, Feldabwehr…alles spielt sich auf einem höheren Niveau und mit mehr Tempo ab. Darauf muss sich ein Team als Aufsteiger schnell einstellen, sonst ist der Gang zurück in die Liga, aus der man gekommen ist, schnell vorprogrammiert.

Leider haben die ersten drei Spiele unserer 1. Damen diese Weisheit bestätigt. Auch durch zum Teil krankheitsbedingte dünne Trainingsbeteiligung konnte in diesen Spielen das erforderliche Spielniveau nur in wenigen Phasen erreicht werden. Und so gingen die Partien leider verloren und lediglich ein mageres Pünktchen aus der Partie gegen EVC Massen II steht auf der Haben-seite.

Was in jedem Fall Bezirksliga-Ansprüchen genügt ist die vorhandene Qualität im Angriff. Gutes Aufbauspiel vorausgesetzt, sind wir im Angriff sehr durchschlagskräftig. Dringender Handlungs-bedarf besteht bei der zu hohen Eigenfehlerquote und der Feldabwehr, die einfach zu wenig erfolgreiche Aktionen zum Spielergebnis beisteuert. Hier müssen wir durch konsequentes Training die Ballsicherheit, das Stellungsspiel und die Kommunikation bzw. die Abstimmung auf dem Feld deutlich erhöhen.

Die Qualität, in der Bezirksliga zu bestehen, ist in jedem Fall vorhanden. Jetzt heißt es, schnell diesen wenig schönen Start abzuhaken und sich konzentriert auf die kommenen Spiele vorzubereiten. Dann sollten sich auch weitere Punkte einfahren lassen….also, auf geht’s!

Schreibe einen Kommentar